Das Geheimnis erfolgreicher Karrierewechsel von Bankern


Regelmässig werden Geschichten von weiblichen und männlichen Bankern herumgeboten, welche ins Blaue gekündigt haben, um „endlich“ ihrer Leidenschaft zu folgen. Ist das ein Pauschalrezept? Keinesfalls. – Erfolgreiche Karrierewechsel passieren selten über Nacht. Sie werden selbstbestimmt angestossen, sind reflektiert, über die Zeit gereift und mit Vorteil von Profis bis zur Umsetzung begleitet. 

Die Finanzindustrie beschäftigt bestens ausgebildete, leistungsfähige, talentierte Menschen. Diese sehen sich im aktuellen Wandel mit höchsten Anforderungen an ihre Flexibilität konfrontiert: Digitalisierung, Regulierung und Kostenfokus verändern Tätigkeiten und Arbeitsabläufe teilweise komplett. Gleichzeitig belegen Zahlen, dass schon heute nur noch ein Bruchteil der Bankmitarbeitenden bei ihren Instituten das Rentenalter erreicht. Tendenz sinkend. Der Löwenanteil der hiesigen Banker wird demnach früher oder später zwangsläufig mit der Frage konfrontiert: „Was und wo will ich arbeiten?“.

Was gelingende Karrieren mit Fitnesstraining zu tun haben

Menschen, die in hochkompetitiven Umfeldern wie Banken funktionieren, neigen dazu, ihre eigenen Bedürfnisse zugunsten der Zielerreichung im System zurückzustellen. Farbig hinterlegte Scorecards, einheitliche KPIs für die gesamte Organisation, monatliche Updates der Cockpits und zweiwöchentliche Bilas tun das ihrige dazu. Umso mehr lohnt es sich, ganz bewusst und frühzeitig aus einer Stärkeposition hinzusehen: Wo stehe ich? Wie sieht mein Leben aus? Was will ich?

Gehören Sie zu den Menschen, die in Druckphasen plötzlich den Sport ausfallen lassen? Die Zeit im Gym kürzen? Desklunches aneinander reihen? Dann nehmen Sie dies als Indikator, dass Sie besonders stark entschlossen sein dürfen, sich hier und jetzt um Ihre Laufbahn zu kümmern. Handeln Sie proaktiv.

 

Die Power des roten Fadens

Die moderne Arbeitswelt ist geprägt von permanenten Reorganisationen und Dynamik. In einem solchen Umfeld kann Stabilität nicht mehr aus dem Aussen kommen. Nur das Bewusstsein der eigenen Motive, Bedürfnisse und Werthaltungen lässt eine innere Stabilität erwachsen, welche das Ausgestalten einer stimmigen Laufbahn über Jahre hinweg ermöglicht.

Wer Orientierung gewinnt und den roten Faden der eigenen beruflichen Identität erkennt, profitiert in jedem Fall. Sie wirken authentisch, kennen Ihre Stärken und Schwächen, und wissen genau, was Sie wollen. Dadurch halten Sie mehr aus und können frühzeitig Weichen richtig stellen oder aktiv Gelegenheiten für sich schaffen – sei es mit einer Weiterbildung, mit Übernahme eines Projektes oder einer anderen Massnahme. Nur: Wie geht man vor, wenn man damit anfangen will, seine Karrieregeschichte selber zu schreiben und den inneren Kompass zu entdecken.

Expertenwissen zahlt sich für die eigene Laufbahn aus

 

Ein qualifizierter Laufbahnberater schafft mit gezielten Impulsen einen kreativen und strukturierten Rahmen, in dem Klienten Klarheit gewinnen und ihre berufliche Zukunft effizient planen können. Banker mit ihrer hohen Pace möchten nicht selten lieber gestern als erst morgen entscheiden. Allerdings lohnt es sich, diesem Impuls nicht nachzugeben und zu früh in ein nächstes Abenteuer zu starten. Eine umfassende Orientierungsberatung kann beispielsweise die oben abgebildeten Themenbereiche beinhalten.

Methodenvielfalt schafft unterschiedliche Zugänge und aktiviert Intuition

Im Beratungsverlauf werden vielfältige Methoden eingesetzt, wie etwa das Career Construction Interview (CCI), Gespräche, bildhafte Verfahren, Spiele, CV-Analysen, Entscheidungsmodelle und weitere. Ebenso existiert heute eine Vielzahl wissenschaftlich gut validierter Fragebogen und Tests, welche wertvolle Einsichten für Ihre weitere Karriere und allfällige Wechsel begünstigen. Diese Verfahren alleine vermögen nie, ein Ergebnis „vorzugeben“. Vielmehr lenken Sie Ihren Fokus, sind als Anstoss zur Reflexion gedacht und verhelfen dadurch regelmässig zu Klarheit. Ein professioneller Laufbahnberater setzt die Verfahren immer nur auf eine spezifische Fragestellung ausgerichtet ein. Exemplarisch werden Orientierungsfragen aus unserer Praxis präsentiert.

 

 

 

„Soll ich eine Führungsrolle übernehmen? Passt eine Frontkarriere oder eine Stabsstelle besser zu mir? Wie finde ich eine zu mir passende Unternehmenskultur?“

 

Der Fragebogen zur Erfassung der Karriereorientierung erhebt das Selbstbild von Personen über die eigenen Bedürfnisse, Motivationen, Ziele sowie Werthaltungen. Als Ergebnis werden 9 verschiedene Anker unterschieden, wovon jeweils einer für die berufliche Laufbahn bestimmend ist.

Das Profil liefert spezifische Hinweise darauf, ob Sie sich eher in Fach-, Führungs- oder Expertenfunktion entfalten. Auch die optimale Verortung innerhalb einer Bank kann besprochen werden, bspw. die Fragestellung, eine Frontkarriere fortzusetzen oder doch lieber eine Stabsposition mit Expertenrolle anzustreben?

Das individuelle Profil liefert hilfreiche Ansatzpunkte, nach welchen Kriterien der nächste Arbeitgeber, die Tätigkeit und die Organisationskultur beurteilen werden können, um eine gute Passung zu erzielen.

Forschungsergebnisse zeigen, dass eine hohe Arbeitszufriedenheit sowie eine stabile und effektive Arbeitstätigkeit resultieren, wenn es gelingt, den eigenen Anker bei der Arbeit vollumfänglich umzusetzen. Die Arbeit „gegen“ seinen Karriereanker hingegen wird als beschwerlich und energieraubend erlebt.

 

„Wie finde ich Arbeit, die mir höheres Sinnerleben bietet?“

 

Der Signaturstärkentest identifiziert für einen Menschen aus einem Set von total 24 „Charakterstärken“ jene drei bis sieben, welche ihm eigen sind, die er gern und häufig ausübt und die besonders typisch für ihn sind. Ein intensiveres Ausüben dieser Stärken im Alltag korreliert nachweislich positiv mit höherem Sinnerleben, Gesundheit und nicht zuletzt höherer Arbeitszufriedenheit. Die positive Psychologie, welche sich mit Wegen für ein gelingendes Leben auseinandersetzt, hat dieses Verfahren fast schon zu ihrem Standard erkoren.

Das Signaturstärkenprofil leistet einen wertvollen Beitrag, um wirklich passende Tätigkeiten für sich zu entdecken – oder sie zu gestalten. Für jede Signaturstärke lassen sich nämlich konkrete Massnahmen definieren, um eine bestehende Arbeitsstelle so anzupassen, dass die Stärken häufiger eingesetzt werden können. Will jemand nicht wechseln und strebt nach höherer Zufriedenheit im aktuellen Job, ist der Signaturstärkentest ein hilfreiches Puzzlesteinchen.

 

„Ich weiss überhaupt nicht, was mich interessiert?“

 

Der Foto-Interessen-Test (FIT) eignet sich für Menschen, welchen es schwerfällt, berufliche Optionen zu benennen, die sie interessieren könnten. Dies kann etwa auf hochqualifizierte Experten in einem eng begrenzten Gebiet zutreffen. Durch Sortieren und Kommentieren von Fotos werden Klienten zu in Vergessenheit geratenen Interessen geführt und mit Ihren Motiven in Kontakt gebracht. Das individuelle Profil dient als Ausgangspunkt zur Exploration einzelner Berufsfelder, Rollen oder Weiterbildungsangeboten. Zu den jeweiligen Profilen existieren spezifische Berufslisten, welche einerseits Zeit sparen und andererseits als Inspirationsquelle beim Stöbern in verwandten Profilen dienen.

 

Selbstverantwortung. Selbstbestimmung. Selbstwirksamkeit

Die Indianer kennen das Sprichwort: „Ist dein Pferd tot, dann steige ab“. Wir alle begegnen Menschen, welche in ihren Sätteln auf längst toten beruflichen Pferden sitzen bleiben. Zu gross ist die Angst, abzusteigen. Nachvollziehbar einerseits. Schade andererseits für das ungenutzte Potenzial und die entgangene Freude.

 

Nur eine Person auf der Welt entscheidet darüber, ob Sie eine zufriedenstellende Laufbahn erlangen oder nicht. Sie.

 

Häufen sich die Tage, an denen Sie akut unzufrieden sind? Sehen Sie nicht ein, weshalb Sie täglich machen, was Sie machen? Oder wollen Sie proaktiv in die Stärkung Ihrer Laufbahn investieren? Dann handeln Sie jetzt – und starten Sie Ihre Reise zu einem freudvollen Berufsleben, das zu Ihnen passt.

Save-the best for last: Sie können gleich loslegen!

Sie finden alle oben beschriebenen Verfahren mit Ausnahme des Foto-Interessen-Test (FIT) kostenlos unter www.laufbahndiagnostik.ch oder www.charakterstaerken.org.

Möchten Sie Ihre persönliche Ausgangslage und Fragestellung mit mir besprechen? Dann melden Sie sich gleich HIER an für ein persönliches Erstgespräch in Zürich. Mitten in Zürich. Kafi oder Tee inklusive.

Für Ihren weiteren beruflichen Weg wünsche ich Ihnen viel Erfolg und vor allem Freude & Zufriedenheit!

Beste Grüsse

Tobias Egli

Gründer des ersten spezialisierten Karriereberatungsunternehmens für die Finanzwelt in der Schweiz.


Schreibe einen Kommentar